Archiv des Autors: Adelheid Seidl

Sing-Pause im Advent

Auch in diesem Jahr erging wieder das Angebot an alle singbegeisterten Schülerinnen und Schüler, zur adventlichen Sing-Pause in die Bücherei zu kommen.

 

Eindrücke vom 12.12.2023:

Begleitet von Musiklehrerin Karin Saller und Michael Saller, Klasse 8a, an der Gitarre sangen wir gemeinsam traditionelle und moderne Advents-, Weihnachts- und Winterlieder.

Fotos: kim

Alle Jahre wieder….

Der Vorweihnachtszeit, so stressig sie für viele ist, wohnt ein Zauber inne. Wir dekorieren unser Zuhause, backen Plätzchen, besuchen Weihnachtsmärkte, besorgen Geschenke und denken mehr als sonst an Menschen, denen es nicht so gut geht wie uns und würden gerne helfen.

Wir, die Schulfamilie der Ludmilla-Realschule, helfen seit vielen Jahren, indem wir die Weihnachtspäckchen-Aktion der Johanniter unterstützen. Unsere Schülerinnen und Schüler teilen die Packliste dazu in den Klassen untereinander auf und stellen so ein oder auch mehrere Pakete pro Klasse zusammen. Für den Einzelnen bedeutet dies ein Päckchen Mehl, eine Tube Zahnpasta oder ein Stück Seife. Für die Menschen in Rumänien, zu denen unsere Pakete reisen, bedeutet dies: Kein Hunger und strahlende Kinderaugen.

Wenn Sie diese Aktion zusätzlich unterstützen möchten, können Sie gerne auch selbst ein Paket (die Packliste finden sie unter diesem Artikel als Link) zusammenstellen und bis zum 11.12.2023 an der Schule abgeben.

Vielen Dank bereits im Voraus für Ihre tatkräftige Unterstützung!

Fachschaft Religion und UNESCO-AG

Klasse 7b lernt fair gehandelte Produkte bei Lidl kennen

Wieder einmal wurde eine Klasse der Ludmilla-Realschule im Rahmen der Fairtrade-Woche des Landkreise Straubing-Bogen zu einem Besuch der Fa. Lidl nach Furth eingeladen. Da das Thema Fairtrade im Lehrplan Geografie der 7. Jahrgangstufe eine Anknüpfungsmöglichkeit bot, nahmen die Klasse 7b mit Frau Tremmel und Herrn Kopp die Einladung an. Nachdem die Steuerungsgruppe des Landkreises mit einführenden Worten zur Fairen Woche die Gäste informierte, erläuterten Landrat Josef Laumer und Bernhard Suttner, ein Sprecher der Steuerungsgruppe, die Idee, die hinter Fairtrade steht. Nach der theoretischen Einführung wurden die Schüler und Schülerinnen von Azubis der Fa. Lidl anhand von Produkten über die Lebensbedingungen der Landwirte und die Auswirkungen des fairen Handels aufgeklärt. Natürlich gab es auch einen Stand an dem verschiedene fair gehandelte Produkte probiert werden konnten. Die Ausbildungskoordinatorin Eleni Tzanis nahm die Gelegenheit wahr, um auf die Ausbildungsmöglichkeiten in ihrem Unternehmen hinzuweisen.

Fotos und Text: Siegbert Kopp

Ein Tag voller Entdeckungen und Inspiration – ein Besuch im Unternehmen SENNEBOGEN

Am 27.10.2023 fand für die Klasse 9B, die von den Lehrkräften Petra Liebl und Patricia Hellmich begleitet wurden, ein „Tag des Handwerks“ im Unternehmen Sennebogen Maschinenfabrik GmbH in Straubing statt. Dieser Ausflug war nicht nur lehrreich, sondern auch äußerst spannend, da die Jugendlichen einen Einblick in die Welt eines weltweit führenden Herstellers von Maschinen aus den Bereichen Materialumschlag und Krantechnik erhielten.

Nach der Ankunft wurden wir herzlich von Herrn Manuel Neuber, dem Ausbildungsleiter bei Sennebogen, begrüßt. Er nahm sich die Zeit, uns einen Überblick über das Unternehmen zu verschaffen. Sennebogen ist stolz darauf, weltweit zu den führenden Herstellern in diesem Bereich zu gehören und das größte Sortiment an Maschinen anzubieten.

Im Anschluss daran erhielten wir eine kurze Firmenpräsentation, die uns die verschiedenen Ausbildungsberufe im Unternehmen vorstellte. Es war beeindruckend zu sehen, wie vielfältig die Möglichkeiten bei Sennebogen sind. Von der Metallbearbeitung bis zur Elektronik, es gab zahlreiche Wege, die man innerhalb des Unternehmens einschlagen konnte.

Der Höhepunkt des Besuchs war der praktische Teil, bei dem wir die Gelegenheit hatten, selbst Hand anzulegen. Wir durften löten, bohren, sägen und feilen, was uns die Arbeitsprozesse in einem handwerklichen Betrieb näherbrachte. Zusätzlich gab es Stationen mit Pneumatik, die uns die Funktionsweise von Druckluftsystemen verdeutlichten. Unsere Schülerinnen und Schüler waren begeistert und zeigten großes Interesse an den Tätigkeiten. Ein unvergessliches Highlight war sicher das Ausprobieren eines großen Umschlagbaggers. 

Zum Abschluss des Besuchs erhielten wir wertvolle Tipps für Bewerbungen und Vorstellungsgespräche. Wir durften sogar einige Situationen im Vorstellungsgespräch nachspielen, was uns auf zukünftige Bewerbungsgespräche gut vorbereitete.

Insgesamt war der Tag des Handwerks bei Sennebogen in Straubing eine äußerst informative und lehrreiche Erfahrung für uns alle. Wir möchten uns herzlich bei Herrn Manuel Neuber und dem gesamten Team bei Sennebogen für ihre Gastfreundschaft und die Möglichkeit bedanken, mehr über die vielfältigen Karrieremöglichkeiten im Unternehmen zu erfahren. Dieser Ausflug hat unser Interesse an Handwerksberufen und dem Unternehmen Sennebogen weiter gestärkt, und wir sind gespannt auf die Möglichkeiten, die die Zukunft bringen wird.

Tag der Berufe an der Ludmilla-Realschule: Ein Blick in die Zukunft!

Am Freitag, den 13. Oktober 2023, fand ein informatives Ereignis an unserer Schule statt, das unsere Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Jahrgangsstufe auf spannende Weise auf ihre berufliche Zukunft vorbereitete. In der Dreifachturnhalle stellten sich über 45 regionale Unternehmen aus verschiedenen Branchen den Jugendlichen vor und gewährten wertvolle Einblicke in die Welt der Berufe.

Der „Tag der Berufe“ war eine Gelegenheit, bei der unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit erhielten, sich umfassend über die unterschiedlichsten Berufsfelder und Karrieremöglichkeiten zu informieren. Die Dreifachturnhalle war gefüllt mit Infoständen, an denen die Vertreter der Firmen ihre Unternehmen und die angebotenen Ausbildungs- und Karrierewege präsentierten. Von technischen Berufen über Gesundheitswesen bis hin zu kreativen Berufsfeldern – für jeden Geschmack und jede Neigung gab es etwas Interessantes zu entdecken.

Die Schülerinnen und Schüler hatten die Gelegenheit, Fragen zu stellen, sich über die Anforderungen und Voraussetzungen für die verschiedenen Berufe zu informieren und Kontakte zu knüpfen. Einige nutzten sogar die Gelegenheit, sich für ein Praktikum zu bewerben, um erste praktische Erfahrungen zu sammeln. Dies ist eine großartige Möglichkeit, um die Arbeitswelt hautnah zu erleben und sich auf die eigenen beruflichen Ziele vorzubereiten.

Für viele unserer Schülerinnen und Schüler eröffnete der Tag der Berufe neue Perspektiven und half ihnen dabei, ihre Interessen und Fähigkeiten besser zu verstehen. Dieser Tag hat gezeigt, dass es unzählige Möglichkeiten für die Zukunft gibt, und dass unsere Jugendliche auf ihrem Weg dorthin durch Bildung und Engagement in der Schule unterstützt werden.

Der „Tag der Berufe“ war zweifellos ein großer Erfolg und wird sicherlich dazu beitragen, die Schülerinnen und Schüler der Ludmilla-Realschule auf ihren Weg in die Arbeitswelt vorzubereiten. Wir sind gespannt auf die Zukunft und darauf, all die erstaunlichen Möglichkeiten zu entdecken, die auf unsere Schüler warten.

Text & Bilder: Petra Liebl

DEIN Smartphone – DEINE Entscheidung

Beim Übertritt an eine weiterführende Schule bekommen viele Kinder ihr erstes eigenes Smartphone. Was dieses so alles kann, wissen die Schüler oft besser als die eigenen Eltern, aber was ist eigentlich auch rechtlich erlaubt? Worauf muss man aufpassen? Wie ist das mit dem Recht am eigenen Bild und was kann ich tun, wenn von mir Bilder gemacht und verschickt wurden ohne mein Einverständnis? Was kann mir passieren, wenn ich gegen das Urheberrecht verstoße, wenn ich noch nicht strafmündig bin? Diese und viele weitere Fragen wurden von Frau Lisa Mühlbauer von der Polizei Bogen in einem Präventionskurs mit unseren 5. Klässlern geklärt.

Auch für die Erziehungsberechtigten wird ein Elternabend zu dieser in unserer Zeit wichtigen Thematik angeboten.

Text und Bilder: Heidi Seidl

Zu Besuch bei BMW in Dingolfing

Am 15.09.2023 hatten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9B und 9C der Ludmilla-Realschule die Gelegenheit, an einer Betriebserkundung und einem Bewerberseminar bei BMW Dingolfing teilzunehmen. Begleitet wurden die Jugendlichen von Frau Leeb, Frau Kimberger, Frau Liebl und Herrn Rösch.

Zu Beginn unseres Besuchs wurden wir im Besucherpavillon herzlich empfangen. Dort erhielten wir zunächst wichtige Informationen rund um den Bewerbungsprozess bei BMW. Wir erfuhren, welche Bewerbungsunterlagen notwendig sind, darunter ein ausführlicher Lebenslauf und das letzte Zeugnis. Zudem erklärte man uns den Onlinetest, den Bewerberinnen und Bewerber absolvieren müssen, um ihre Eignung für eine Ausbildung bei BMW nachzuweisen. Besonders spannend waren die Tipps, wie man sich bestmöglich auf den Auswahltag vorbereiten kann, einschließlich häufig gestellter Fragen wie jener nach den eigenen Stärken und Schwächen.

Im Anschluss an diesen informativen Vortrag bekamen wir einen umfassenden Einblick in die verschiedenen Ausbildungsberufe bei BMW. Wir erfuhren, dass das Unternehmen eine breite Palette an Lehrstellen in den unterschiedlichsten Fachbereichen anbietet und erhielten Informationen zu den jeweiligen Anforderungen und Perspektiven.

Nach dieser einführenden Phase wurden die beiden Klassen in drei Gruppen aufgeteilt, und wir begaben uns auf einen Betriebsrundgang durch das Werk. Dabei konnten wir viele beeindruckende Eindrücke und Informationen rund um den Automobilbau sammeln. Wir sahen, wie die verschiedenen Teile eines Fahrzeugs hergestellt und zusammengebaut werden und erhielten einen Einblick in den Arbeitsalltag der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Nach dem spannenden Rundgang fuhren wir mittags beeindruckt zurück zur Ludmilla-Realschule.  Dieser Tag bei BMW Dingolfing war für uns alle äußerst lehrreich und inspirierend. Wir haben nicht nur wertvolle Informationen über den Bewerbungsprozess und die Ausbildungsberufe bei BMW erhalten, sondern auch einen tiefen Einblick in die faszinierende Welt des Automobilbaus gewonnen.

Text und Bilder: Petra Liebl